1. WLZ
  2. Magazin
  3. Auto

Unverschämtheit: Diebe stehlen Reifen von Mercedes CLK - allerdings nicht alle

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Daimler will sich verstärkt auf den Bau von E-Autos konzentrieren. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Daimler will sich verstärkt auf den Bau von E-Autos konzentrieren. © Sebastian Gollnow/dpa

In London wurden einem seltenen Mercedes CLK die Reifen entwendet. Kurioserweise allerdings nicht alle. Dennoch ist das für den Besitzer sehr ärgerlich.

Es ist ein Albtraum-Szenario für Autofahrer: Man lässt das Fahrzeug über Nacht draußen am Straßenrand stehen und muss am Folgetag feststellen, dass die Reifen abmontiert und gestohlen wurde. Besonders bitter ist dies, wenn es sich um ein seltenes Modell handelt. Dieses Schicksal wurde einem Besitzer eines Mercedes* CLK in London zuteil. Doch glücklicherweise haben die Diebe nicht alle Reifen entwendet - über die Gründe lässt sich nur spekulieren.

Reifen-Diebstahl in London: Video zeigt Mercedes CLK ohne Hinterräder

Auf YouTube hat der Nutzer „Munch997“ Aufnahmen von dem Fahrzeug geteilt. Es handelt sich um einen seltenen Mercedes CLK AMG Black Series - ein sehr seltenes und wertvolles Modell von dem laut Motor1 weltweit insgesamt nur 500 Exemplare hergestellt wurden. Das letzte Mal rollte dieser CLK 2009 vom Band.

Lesen Sie auch: Mysteriöse Botschaft an Scheibe von VW Polo – Autofahrerin (18) ruft Polizei.

Warum wurden nur die Hinterräder gestohlen?

„Munch997“ vermutet, dass die Diebe erst die Hinterreifen abmontiert haben und das Auto anschließend vom Wagenheber gerutscht und unsanft auf der Straße gelandet ist. Im Video ist zu erkennen, dass das rechte Vorderrad leicht verbogen ist und es sich dadurch wohl nicht mehr einfach abmontieren lässt. Womöglich haben die Täter einen derartigen Lärm verursacht, sodass sie frühzeitig flüchten mussten. Irgendetwas scheint während der Aktion vorgefallen zu sein - auch den Wagenheber haben die Diebe hinter dem linken Vorderrad liegen gelassen. Augenzeugen haben sich bislang jedoch nicht gemeldet.

Der Besitzer muss hoffen, dass seine Versicherung für den entstandenen Schaden aufkommt. Gerade die Vorderachse könnte dem verbogenen Vorderrad nach zu urteilen ziemlich verbogen sein.

Optimistisch betrachtet kann der CLK-Fahrer glücklich sein, dass nicht das gesamte Auto gestohlen wurde. Denn London zählt als die Stadt mit den meisten Auto-Diebstählen im gesamten Vereinten Königreich (via Tracker.co.uk).

Auch interessant: So luxuriös ist die neue Mercedes S-Klasse.

Auch interessant

Kommentare