Auto

VW Passat GTE: Plug-in-Hybrid als Limousine und Kombi

+
Kunden haben die Wahl: Der Passat GTE ist das erste Plug-in-Hybridmodell von Volkswagen, das in zwei Karosserievarianten erhältlich sein wird - als Limousine und Kombi.

Wolfsburg - Volkswagen will den neuen Passat auch als Plug-in-Hybrid auf den Markt bringen. Und das gleich in zwei Karosserievatianten: als Limousine und als Kombi. Pariser Autosalon (Publikumstage: 4. bis 19. Oktober) legt Volkswagen den neuen Passat an die Leine.

er) legt Volkswagen den neuen Passat an die Leine. Für die Messe in Frankreich hat der Wolfsburger Hersteller das Mittelklassemodell auch als Plug-in-Hybrid angekündigt. Genau wie beim Golf wird die ab dem zweiten Halbjahr 2015 lieferbare Passat-Variante das Kürzel GTE tragen, teilte der Hersteller mit. Erstmals im VW-Programm wird ein GTE dann in zwei Karosserievarianten angeboten - als Limousine und Kombi.

Für den Antrieb des Passat GTE kombinieren die Niedersachsen einen 1,4 Liter großen TSI-Benziner mit 115 kW/156 PS, einen 85 kW/115 PS starken E-Motor und einen Lithium-Ionen-Akku mit genügend Saft für bis zu 50 Kilometer im rein elektrischen Betrieb bei maximal 130 km/h. Das drücke den Normverbrauchswert unter zwei Liter und den CO2-Ausstoß unter 45 Gramm pro Kilometer. Weil der Passat GTE zudem 50 Liter Benzin an Bord hat, sollen ohne Tankstopp mehr als 1000 Kilometer möglich sein.

Die Systemleistung des Hybridantriebs beträgt 160 kW/218 PS. Das reicht laut Hersteller für einen Sprintwert von 8 Sekunden bis 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h. Preise für den Passat GTE nennt VW noch nicht. Bekannt ist bereits, dass der Wagen serienmäßige LED-Scheinwerfer bekommt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare