Archäologie

Alte römische Villa in Barcelona entdeckt

+
Auf dem Baugelände für eine neuen Bahnstrecke für Hochgeschwindigkeitszüge in Barcelona sind Arbeiter auf ein Landgut aus der Römerzeit gestoßen.

Barcelona - Auf dem Baugelände für eine neuen Bahnstrecke für Hochgeschwindigkeitszüge in Barcelona sind Arbeiter auf ein Landgut aus der Römerzeit gestoßen. Wie die Zeitung „El Periódico de Catalunya“ am Freitag berichtete, gilt der Fund in dieser Gegend Spaniens als einzigartig. Die Bauarbeiten an der Fundstelle wurden unterbrochen.

Mehr als 50 Archäologen legen nach Angaben des Blattes die Überreste der Villa frei. Sie stießen unter anderem auf ein Schwimmbad und auf Mosaiken. Die Fundstelle liegt an der neuen Bahnstrecke, auf der im kommenden Jahr Hochgeschwindigkeitszüge von Barcelona nach Frankreich fahren sollen. In unmittelbarer Nähe des römischen Landsitzes soll der Umsteige-Bahnhof „La Sagrera“ entstehen, der eine der größten Bahnstationen in Spanien werden soll.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare