Außeneinsatz auf Raumstation

Astronauten verlegen Kabel an der ISS

+
Foto: Die US-Astronauten Barry Wilmore und Terry Virts beim Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS.

Moskau - Bei einem mehr als sechsstündigen Außeneinsatz haben zwei US-Astronauten wichtige Montagearbeiten an der Internationalen Raumstation ISS erledigt. Rund 400 Kilometer über der Erde verlegten die Amerikaner Barry Wilmore und Terry Virts mehr als 100 Meter Kabel.

„Ich erweitere meinen Lebenslauf“, kommentierte „Elektriker“ Virts am Samstag. Auf dem Außenposten der Menschheit arbeiten derzeit drei Russen, zwei Amerikaner und eine Italienerin.

Für Wilmore war es der zweite Außeneinsatz. Das Verlegen der Kabel dient dazu, die ISS für künftige neue Raumschiffe vorzubereiten: Die Andockplätze müssen für geplante US-Kapseln wie Dragon V2 verändert werden. Die Transporter sollen ab 2017 zur Raumstation fliegen. Derzeit sind die USA auf russische Sojus-Raumkapseln angewiesen.

Insgesamt müssen Wilmore und Virts mehr als 230 Meter Kabel sowie Stecker und Adapter montieren. Dazu ist an diesem Mittwoch ein weiterer Außeneinsatz der beiden Astronauten geplant.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare