Bitkom-Chef: Digitale Revolution trifft auch lokale Wertschöpfung

+
Dieter Kempf, Präsident des Branchenverbandes Bitkom, spricht auf der CeBIT. Foto: Ole Spata

Hannover (dpa) - Die Verschiebung etablierter Wirtschaftszweige in den IT-Bereich wird aus Sicht des Branchenverbandes Bitkom auch die lokale Wirtschaft durcheinanderwirbeln.

So werde die Digitalisierung absehbar auch den selbstständigen Einzelhändler oder den kleinen Handwerker um die Ecke zum Umdenken zwingen, sagte Bitkom-Chef Dieter Kempf in Hannover zum Start der weltgrößten Computermesse CeBIT.

"In der Wirtschaft wird kein Stein auf dem anderen bleiben." Als Beispiel nannte Kempf einen Tischler, der Konkurrenz vom 3D-Drucker bekommen könnte. "Dann wird der, der im Internet Zugriff auf die meisten Formen und Farben hat, zum neuen Konkurrenten."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare