Private Raumfahrt

„Drache“ kehrt von ISS zurück

+
Foto: Der Sreenshot zeigt, wie der Weltraumtransporter „Dragon“ am Donnerstag von der Internationalen Raumstation ISS abgetrennt wird.

Washington - Der private Weltraumtransporter „Dragon“ hat sich wie geplant wieder von der Internationalen Raumstation ISS gelöst. Damit endete der erste Besuch einer kommerziell entwickelten Raumkapsel bei dem Außenposten der Menschheit nach knapp einer Woche.

Die Rückreise zur Erde – die letzte große Hürde der Probe-Mission – werde nur Stunden dauern, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Schon am späten Donnerstagnachmittag (MESZ) solle das Vehikel der US-Firma SpaceX rund 1100 Kilometer südwestlich von Los Angeles im Pazifik landen.

Es wird dabei mehr als 600 Kilogramm Ladung von der ISS mitbringen, darunter ausrangierte Gerätschaften und die Resultate wissenschaftlicher Experimente. Läuft alles nach Plan, wird der "Drache" zu den wenigen Raumkapseln zählen, die bei einem Wiedereintritt in die Erdatmosphäre nicht verglühen. Das Hitzeschild soll mehr als 1600 Grad Celsius aushalten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare