Internationale Raumstation

Dreimal „Prost Neujahr“ auf der ISS

+
Foto: Die internationalen Raumstation ISS.

Moskau - Gleich 15 Mal überquerte die Internationale Raumstation ISS in der Silvesternacht die Datumsgrenze – doch für die sechs Raumfahrer hieß es nur drei Mal „Prost Neujahr“.

Die Besatzung stieß jeweils dann an, wenn es am Sitz des Kontrollzentrums in Moskau sowie im Hauptquartier der US-Weltraumbehörde Nasa in Houston und nach Greenwich-Zeit Mitternacht war. Das teilte das Flugleitzentrum bei Moskau am Dienstag der Agentur Interfax mit.

Auf Sekt musste die Crew zumindest offiziell verzichten: Alkohol ist an Bord verboten. Derzeit arbeiten drei Russen sowie zwei US-Amerikaner und ein Japaner auf dem Außenposten der Menschheit in rund 400 Kilometer Höhe.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare