Praktisch

Genmanipulierte Mücken riechen keine Menschen mehr

+
Foto: Leider verfügen Mücken über andere Ortungs-Taktiken um Blut zu bekommen.

London - Was für ein Traum: Kein nervendes Mückensurren mehr in der Nacht, weil die Plagegeister Menschen einfach nicht mehr finden.

Die ganz große Illusion ist das nicht mehr. In einem Versuch haben US-Wissenschaftler den Geruchssinn zweier Mückenarten so manipuliert, dass sie Menschen nicht mehr riechen konnten, schreiben sie im Fachmagazin “Nature”.

Mücken haben allerdings noch andere Ortungs-Taktiken, um an Blut zu kommen. Dennoch könnte der neue Ansatz für den Kampf gegen die Verbreitung von Malaria und Dengue-Fieber interessant werden. Beide Krankheiten werden von Mücken übertragen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare