EU-Parlament will Google aufspalten lassen

+
Google ist zu mächtig, fürchtet die EU-Kommission. Foto: Oliver Berg

Straßburg (dpa) - Online-Suchmaschinen wie Google sollten aus Sicht des Europaparlaments von der Politik stärker beaufsichtigt werden.

Die Suchergebnisse sollten "frei von Verzerrungen und transparent" sein, verlangten die Abgeordneten in einem am Donnerstag in Straßburg verabschiedeten Entschluss. Konkrete Folgen hat das Votum nicht, es ist als politische Stellungnahme zu verstehen.

Die Volksvertreter wandten sich auch an die EU-Kommission, die seit längerem gegen Google ermittelt. Die Behörde solle eine "Entflechtung" von Internet-Suchmaschinen und anderen kommerziellen Diensten erwägen. Google steht in Europa in Verdacht, eigene Spezialdienste wie den Kartendienst Maps, Preisvergleiche oder die Suche nach Hotels und Restaurants ungebührlich zu bevorzugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare