Rätselhafter Fund auf Mellum

Grüner Leguan im Wattenmeer entdeckt

+
Der Grüne Leguan am Strand von Mellum.

Mellum - Rätselhafter Fund im niedersächsischen Wattenmeer: Vogelzähler haben auf der Insel Mellum bei Wilhelmshaven einen toten Grünen Leguan gefunden, der normalerweise in Südamerika lebt. In den vergangenen Jahren waren bereits Schildkröten und ein ausgestopftes Krokodil am Strand von Mellum entdeckt worden.

Der 1,70 Meter lange Kadaver sei bereits im Januar am Strand entdeckt worden, teilte die Naturschutz- und Forschungsgemeinschaft Mellumrat am Freitag in Varel (Kreis Friesland) mit. Das Reptil lebe normalerweise auf Bäumen in der Nähe größerer Gewässer in Südamerika. Bei dem Exemplar könnte es sich um ein aus einem Terrarium entflohenes Tier handeln. Vielleicht sei es aber auch absichtlich ausgesetzt worden: Grüne Leguane sind beliebte exotische Haustiere, sie werden eigens in Farmen in Südamerika gezüchtet.

Nach Angaben des Deutschen Tierschutzbundes waren sie jahrelang ein Importschlager auf dem deutschen Reptilienmarkt. Auch heute noch würden jährlich rund 6000 Tiere nach Deutschland importiert. Auf der geschützten Vogelinsel Mellum wird der am Strand angespülte Müll seit Jahren systematisch erfasst und seine Herkunft untersucht. In den vergangenen Jahren waren bereits Schildkröten und ein ausgestopftes Krokodil unter den Strandfunden.„Solche Funde sind eher selten“, sagt Thomas Clemens, Vorsitzender des Mellumrats.

dpa/frs

5642484

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare