Im zweiten Versuch

Raumtransporter dockt an ISS an

+
Die Progress-M 15M ist in der Nacht zum Sonntag an die ISS angedockt.

Moskau - Im zweiten Versuch ist ein neuartiges Andockmanöver eines unbemannten russischen Raumtransporters an der Internationalen Raumstation ISS geglückt. Ein erster sogenannter Rendezvous-Test war fünf Tage zuvor gescheitert.

Wie die russische Nachrichtenagentur Itar-Tass unter Berufung auf Kontrollzentrum bei Moskau berichtete, machte die Progress-M 15M um 3.00 Uhr MESZ am Sonntagmorgen an der Station fest.

Das Progress-Raumschiff ist mit dem neuen russischen Kurs-NA-System ausgestattet, dass leichter ist und bei weniger Energieverbrauch präzisere Annäherungen an die Raumstation ermöglichen soll.

Am 24. Juli hatte der mit Müll beladene Progress-Transporter zunächst von der ISS abgelegt, um einen ersten Andock-Test zu unternehmen. Als sich das Raumschiff der Station dann wieder auf 15 Kilometer näherte, hatte es einen Alarm wegen einer Fehlfunktion der Sensoren gegeben. Daraufhin war das Raumschiff wieder auf sichere Distanz zur ISS gebracht und der Fehler behoben worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare