Weltnaturerbe

Unesco-Urkunde für deutsche Buchenwälder

+
Foto: Unesco-Urkunde: Deutschlands Buchenwälder sind nun offiziell Teil des Welterbes.

Berlin - Noch ein Welterbe-Titel für Deutschland: Deutschlands Buchenwälder sind nun auch offiziell Weltnaturerbe der Vereinten Nationen. Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) nahm am Mittwoch in Berlin die Unesco-Welterbeurkunde entgegen.

„Unsere Buchenwälder stehen nun auf einer Stufe mit dem Yellowstone Nationalpark, den Viktoria-Wasserfällen und den Galapagos-Inseln“, sagte Röttgen.

„Der Welterbestatus verpflichtet uns, dem Schutz dieser wertvollen Buchenwälder auch in Zukunft höchste Priorität einzuräumen.“ Nach der Fossilienfundstätte Grube Messel (1995) und dem Wattenmeer (2009) sind die Buchenwälder die dritte deutsche Weltnaturerbestätte.

Folgende Gebiete mit alten Buchenwäldern waren im Juni in die Unesco-Liste aufgenommen worden: Nationalpark Jasmund, Serrahn im Müritz-Nationalpark (beide Mecklenburg-Vorpommern), Grumsin im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin (Brandenburg), Nationalpark Hainich (Thüringen) und Nationalpark Kellerwald-Edersee (Hessen).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare