USA: Blogger-Ermordung in Bangladesch feiger Angriff

+
Der in den USA lebende Roy war am Donnerstag nahe der Universität von Dhaka ermordet worden. Foto: Abir Abdullah

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat die Ermordung des Bloggers Avijit Roy in Bangladesch als "feigen Angriff" verurteilt. Die Tat sei "entsetzlich in ihrer Brutalität", sagte Außenamtssprecherin Jen Psaki am Freitag.

Der in den USA lebende Roy war am Donnerstag nahe der Universität von Dhaka ermordet worden, wo er sein neues Buch vorstellen wollte. Er hatte in seinem Blog religiösen Fanatismus kritisiert und war mehrfach von Islamisten bedroht worden. Nach Polizeiangaben fielen Unbekannte mit Messern oder Hackbeilen über Roy und seine Frau her, die schwer verletzt wurde.

"Dies war nicht nur ein Angriff auf eine Person, sondern ein feiger Angriff auf die universalen Prinzipien, die in der Verfassung von Bangladesch verankert sind, und auf die stolze Tradition intellektueller und religiöser Redefreiheit", sagte Psaki.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare