Raumfahrt

Weltraum-Kamera aus Niedersachsen besteht Generalprobe im All

- Eine von niedersächsichschen Forschern entwickelte Kamera an Bord der NASA-Sonde „Dawn“ hat ihren Praxistest im All erfolgreich bestanden. Ab Juli soll sie von der Sonde aus Bilder des Asteroiden Vesta liefern.

Dreieinhalb Jahre nach dem Start der NASA-Sonde „Dawn“ hat die von niedersächsischen Forschern entwickelte Weltraum-Kamera an Bord der Sonde ihre Generalprobe bestanden. Das System funktioniere einwandfrei, teilte das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Katlenburg-Lindau im Kreis Northeim am Dienstag mit. Die Generalprobe war Teil der Vorbereitung auf die Ankunft von „Dawn“ am Asteroiden Vesta im Juli. Das Kamerasystem soll die Sonde beim Anflug unterstützen und später Bilder liefern, die auf die Zusammensetzung des 4,5 Milliarden Jahre alten Himmelskörpers schließen lassen, der die Sonne zwischen den Umlaufbahnen von Mars und Jupiter umkreist.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare