Studie

Zuckerspiegel kann Gedächtnis im Alter beeinflussen

+
Für die Messung des Blutzuckerspiegels wird etwas Blut entnommen. Ist er niedrig, wirkt sich das offenbar positiv auf die Gedächtnisleistung bei Älteren aus.

Berlin - Ein niedriger Blutzuckerspiegel kann Berliner Forschern zufolge im Alter zu besseren Gedächtnisleistungen führen. An der Studie nahmen 141 gesunde Erwachsene teil.

In einer Studie zeigte sich, dass die Merkfähigkeit gesunder Teilnehmer mit einem Durchschnittsalter von 63 Jahren stark vom Zucker im Blut abhing. War er hoch, konnten sie sich zum Beispiel Wörter schlechter merken.

Für die Studie nahm ein Team um Agnes Flöel vom Berliner Universitätsklinikum Charité die Gedächtnisleistungen von 141 gesunden Erwachsenen genau unter die Lupe. Es präsentiert die Ergebnisse in der Fachzeitschrift „Neurology“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare