Der Release steht vor der Tür

„Assassin‘s Creed Valhalla“: Ab wann können Vorbesteller spielen?

Das Actionspiel Assassin‘s Creed steht in den Startlöchern - doch wann genau dürfen Vorbesteller loslegen?
+
Assassin‘s Creed Valhalla

Das Warten hat fast ein Ende: Am 10. November erscheint „Assassin‘s Creed Valhalla“, die Vorbestellungen laufen bereits auf Hochtouren. Wann genau aber dürfen Käufer den heiß ersehnten Titel zocken?

  • Auf der Xbox One hat der Preload bereits begonnen, der PC folgt am 6. November.
  • PS4-Besitzer müssen sich noch etwas gedulden, erhalten aber auch die Chance, das Game vor Release zu laden.
  • Soweit heruntergeladen können Spieler plattformübergreifend am 10. November um 00 Uhr loszocken.

Der November hat es in sich: Über den vielen Blockbuster-Games, die im Laufe des Monats veröffentlicht werden, schwebt der Release der neuen Konsolengeneration. Die verschiedenen Versionen der Playstation 5* und Xbox Series X sind bereit, Gamer-Herzen im Sturm zu erobern. Mitte November ist es soweit, noch davor aber erscheint ein richtiges Highlight: „Assassin‘s Creed Valhalla“.

„Assassin‘s Creed Valhalla“: Wann können Vorbesteller das Game herunterladen?

Wer Ubisofts neuen Ausflug in die Welt der Assassinen vorbestellt hat, kann das Spiel noch vor Release downloaden - je nach System aber an unterschiedlichen Tagen.

  • Besitzer der Xbox One können den Titel bereits seit dem 31. Oktober ihrer Spielebibliothek hinzufügen.
  • PC-Spieler erhalten ab dem 6. November Zugriff.
  • Für die PS4 gibt es noch kein genaues Datum - in der Vergangenheit erschienen Ubisoft-Spiele wenige Tage vor Release zum Download. Bei AC Valhalla kann man davon ausgehen, dass diese Strategie fortgeführt wird und der Download des Spiels demnach um den 8. November herum ermöglicht wird.

Der Preload ist also auf jedem System möglich - außer natürlich auf den neuen Konsolengenerationen, da diese ja erst nach Release des Games erscheinen.

Lesen Sie hier: „Assassin‘s Creed Valhalla“ wird dank DLCs viel größer als erwartet.

„Assassin‘s Creed Valhalla“: Bis Mitternacht warten - dann geht‘s los

Egal, auf welchem System und wann das Spiel heruntergeladen wurde - der Startzeitpunkt ist für Alle derselbe: Am Tag des Releases, dem 10. November, um 00 Uhr darf losgespielt werden. Neben den Vorbestellerboni steckt hier ein weiterer Vorteil für Frühkäufer: Da das Spiel bereits heruntergeladen wurde, dürfen sie direkt loslegen. Sie sind damit also etwas früher dran, als reguläre Käufer. Vor einem allzu großen Day-One-Patch müssen sich Gamer übrigens keine Sorgen machen: Zumindest für die PS4-Version fällt dieser mit etwa 3 GB klein aus - viel größer dürfte der bei den anderen Systemen auch nicht sein.

Auch interessant: PS5 im Laden kaufen: Wird die Konsole zum Release in Geschäften erhältlich sein?

Wie funktioniert der Upgrade auf die neuen Konsolen?

Kurz nach dem Release von Assassin‘s Creed Valhalla erscheint die neue Konsolengeneration - lohnt es sich da überhaupt, das Game für PS4 respektive Xbox ONE zu holen? Ja! Denn: Nicht nur sieht es derzeit ganz danach aus, als ob zumindest die PS5 zum Release-Zeitpunkt restlos ausverkauft sein wird und damit eine lange Wartezeit losgehen könnte, auch bietet Ubisoft ein kostenloses und unkompliziertes Upgrade auf Nex-Gen an. Das geben die Entwickler in ihrem Store bekannt. (fh) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

"Assassin's Creed Valhalla": Screenshots aus dem neuen Wikinger-Assassinen-Abenteuer

Assassin‘s Creed Valhalla Gegner-Typen
Assassin‘s Creed Valhalla Screenshot Eivor und Wikinger
Assassin‘s Creed Valhalla Wikinger-Siedlung
Assassin‘s Creed Valhalla Wikinger am Tisch Screenshot
"Assassin's Creed Valhalla": Screenshots aus dem neuen Wikinger-Assassinen-Abenteuer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare