Verkäufer geht aufs Ganze

Sind Sie im Besitz dieser 1-Euro-Münze? Dann kassieren Sie 10.000 Euro

+
Ein Verkäufer geht auf eBay aufs Ganze - und verlangte für eine 1-Euro-Münze stolze 10.000 Euro. (Symbolbild)

Seltene Stücke, Fehlprägungen oder verschollene Unikate: Sammler sind ganz heiß auf Euromünzen und bieten auf eBay & Co. um die Wette.

Auf Anhieb sind bei einigen Münzen deren besondere Merkmale nicht sofort erkennbar – erst auf den zweiten Blick verraten Sie Ihr wertvolles Geheimnis. Diese kleinen Schätze sind teilweise so selten, dass sie ein Vielfaches ihres eigentlichen Marktwertes übersteigen.

Schließlich sind diese Geldstücke unter Sammlern und Raritätenjägern sehr beliebt. Auf Online-Handelsplätzen wie eBay tauschen sie sich untereinander aus und handeln, was das Zeug hält.

1-Euro-Münze aus Italien: Verkäufer will 10.000 Euro - ist das gerechtfertigt?

So auch dieser Verkäufer. Er bietet auf seinem persönlichen Account eine 1-Euro-Münze an. Diese stammt noch aus den Anfangszeiten des Euro, aus dem Jahre 2002, und wurde in Italien geprägt. Das ist sehr gut an der Motivseite der Münze zu erkennen, auf der Leonardo da Vincis Darstellung des Vitruvian-Mann dargestellt ist. Zudem ist dort auch das "RI"-Kürzel für "Repubblica Italiana" zu finden.

Auch interessant: Diese 2-Euro-Münze hat einen Makel - und ist deshalb 100.000 Euro wert.

Und für diese scheinbar perfekte Münze will der Verkäufer auch viel Geld: Wer sie sofort kauft, soll gleich mal stolze 10.000 Euro blechen. Allerdings dürfen Interessenten auch einen Preisvorschlag senden. Schließlich scheint es sich hier um einen Privatverkauf zu handeln.

Dennoch ist Vorsicht geboten: Vergewissern Sie sich deshalb am besten schriftlich beim Händler vor dem Kauf, ob Sie das Widerrufsrecht nutzen können. Als kleine Absicherung, falls Sie die Echtheit anzweifeln oder Probleme auftauchen.

Lesen Sie auch: Checken Sie Ihren Geldbeutel - diese Münzen sind bis zu 10.000 Euro wert.

jp

Euro, Dollar oder Yen: Das sind die Währungen weltweit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare