Heizkosten reduzieren

Mit dem Fenster-Trick sparen Sie bares Geld - kaum einer kennt ihn

Im Winter sind die Heizkosten hoch - diese können Sie ganz einfach verringern.
+
Im Winter sind die Heizkosten hoch - diese können Sie ganz einfach verringern.

Wasser, Strom und Heizung: Das sind für viele oftmals Kosten, die sich über das Jahr hinweg läppern. Doch wie können Sie diese reduzieren? Mit einem genialen Tipp.

Sie haben als Vorsatz fürs neue Jahr, dass Sie mehr Geld sparen wollen? Dann fangen Sie doch mal bei Ihren monatlichen Grundkosten an. Laufende Kosten für Versicherungen, Strom und Heizung können sich über das Jahr ganz schön läppern.

Kunststofffenster: Mit diesem Fenster-Trick sparen Sie viel Geld

Daher raten viele Energie-Experten dazu, immer mal wieder die Preise zu vergleichen. Entdecken Sie einen günstigeren Anbieter, lohnt es sich oft, den Tarif zu wechseln. Zudem können Sie durch ein paar Tricks bares Geld sparen.

So empfehlen Energie-Experten, die Energieeffizienz der eigenen vier Wände einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Die meisten neueren Wohnungen und Häuser sind beispielsweise mit Kunststofffenstern ausgestattet. Diese gelten als robuster, sind langlebiger und halten dicht.

Auch interessant: Heizen Sie mit Öl? Dann sollten Sie sich auf drastische Zusatzkosten gefasst machen.

Doch was viele nicht wissen: Einige Kunststofffenster besitzen einen Jahreszeiten-Modus, den Sie umstellen können. So arbeiten diese so effizient wie möglich.

Durch einen Mechanismus lässt sich der Modus einstellen, mit dem das Fenster gegen den äußeren Rahmen gedrückt wird, berichtet der Kölner Kurier. So ist es im Winter wichtig, dass der Druck erhöht wird, sodass keine kalte Zugluft von außen ins Eigenheim gedrückt wird. Zu guter Letzt wird verhindert, dass warme Heizungsluft nach außen dringt. Die Folge: Sie reduzieren mächtig die Heizkosten.

Mehr erfahren: Negativzinsen könnten auch Sie bald betreffen - so wappnen Sie sich.

Sommer-oder Wintermodus: So gehen Sie beim Fenster-Trick vor

Im Sommer sollten Sie dementsprechend auf den Sommermodus umschalten. Der Druck des Fensters auf den Rahmen wird so verringert. Das schont die Gummidichtungen. Um auf den jeweiligen Modus umzustellen, benötigen Sie nur einen passenden Schraubenschlüssel.

Erfahren Sie hier: Ändern Sie diese Gewohnheit am Morgen, sparen Sie 100 Euro im Monat.

Im Video unten erfahren Sie, wie Sie genau vorgehen, um die Fenster auf Sommer- oder Wintermodus einzustellen:

Ihre Meinung ist gefragt!

Lesen Sie auch: Sie lassen Ihr Handy-Ladekabel in der Steckdose? Das könnte Sie teuer zu stehen kommen.

jp

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare