Rezept

So machen Sie Obazdn ganz leicht selber – ein Muss auf jedem Brotzeitbrettl

Obatzda ist lecker und ganz leicht und schnell gemacht.
+
Obatzda ist lecker – und ganz leicht und schnell gemacht.

Beim "Obatzdn" handelt es sich um bayerische Käsekultur. Der Aufstrich ist eigentlich die Resteverwertung von überreifem, alten Käse. Upcycling auf Boarisch eben.

Der alte Käse wird mit Butter, Paprikapulver, Zwiebeln und Kümmel verfeinert und so wieder schmackhafter gemacht. Hauptsächlich wird beim Obatzdn Weichkäse, wie Camembert oder Brie verwendet. Seinen Namen erhielt der Obatzde aufgrund der Art der Zubereitung. Hierbei wird der Käse zerdrückt - oder wie man in Bayern sagt: "zerbatzt" oder "angebatzt".

Rezept für selbstgemachten Obatzdn

Portionen: 6
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 5 Minuten

Zutaten für den Obatzdn

  • 200 g Camembert
  • 200 g Limburger
  • 100 g Butter
  • 250 g Frischkäse
  • 250 g Schmelzkäsezubereitung
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Kümmel (nach Geschmack)
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 TL Cayenne
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Noch mehr Rezepte

So bereiten Sie den Obatzdn richtig zu

  1. Schneiden Sie die Zwiebel in feine Würfel. So klappt es ohne Tränen.
  2. Schneiden Sie den Camembert und den Limburger klein und zerdrücken Sie den Käse mit einer Gabel auf dem Brett oder in einer Schüssel.
  3. Geben Sie den Käse zusammen mit den Zwiebeln in eine Schüssel und bearbeiten Sie das Ganze noch eine Weile mit der Gabel, bis es sich gut vermengt hat.
  4. Nun müssen Sie nur noch den Frischkäse und den Schmelzkäse unterrühren, bei Bedarf den Kümmel dazugeben und Ihren ersten selbstgemachten Obatzdn mit Salz, Pfeffer, Cayenne und Paprikapulver abschmecken.

Und die Breze zum Obatzdn können Sie auch gleich selber backen. So geht's!

Das Rezept für den Obatzdn im Video

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins "Die Frau am Grill". Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen" der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare