Pinzette oder Zeckenzange

So entfernen Sie Zecken richtig

+
Zecken werden am besten mit einer Pinzette entfernt. Die Spitzen sollten dabei nach innen gewinkelt sein. 

Zecken können ernste Krankheiten übertragen. Daher ist es wichtig, sie so schnell wie möglich zu entfernen, wenn sie sich am Körper festgesaugt haben. Wie das geht, erklärt ein Patientenportal.

Wer eine Zecke hat, sollte sie so schnell wie möglich am besten mit einer Pinzette entfernen. Dafür kommt eine mit nach innen gewinkelten Spitzen oder eine spezielle Zeckenzange aus der Apotheke infrage.

Würde man eine Pinzette nehmen, bei der die Spitzen flach zusammen laufen, würde die Zecke zusammengequetscht werden. Dabei könnten mögliche Krankheitserreger aus der Zecke in den Körper gedrückt werden. Darauf weist das Patienteninformationsportal des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen hin.

Um eine Zecke zu entfernen, fasst man sie möglichst nah an der Einstichstelle und zieht sie langsam ohne zu quetschen heraus. Wenn das schwierig ist, rät www.gesundheitsinformation.de zu leichten Drehbewegungen. Im Anschluss desinfiziert man am besten die Einstichstelle. Wer keine Pinzette hat, kann versuchen, die Zecke mit den Fingernägeln zu greifen. Auch dabei gilt: möglichst nicht zusammendrücken.

Welche Krankheiten übertragen Zecken?

Die Zecke gilt als das gefährlichstes Tier in Deutschland. Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Gegen die FSME gibt es eine Schutzimpfung. Doch die häufigste durch Zecken verursachte Krankheit in Deutschland ist die Lyme-Borreliose, die erst seit Ende der 80er Jahre bekannt ist.

Das sind die häufigsten Irrtümer über Zecken

dpa/tmn/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare