Sozialverbände warnen

Preise explodieren: „Obst und Gemüse endgültig Luxusgut“

Ein Karton auf dem „Für Essen und Trinken“ steht, lehnt an einer Laterne. Dahinter liegt ein Schlafsack. (Symbolbild)
+
Experten befürchten, dass mit dem Preisanstieg von Obst und Gemüse die Schere zwischen Arm und Reich noch weiter auseinandergeht. (Symbolbild)

Salat nur noch für Reiche? Nach der Preisexplosion für Obst und Gemüse warnen Sozialverbände: Geringverdiener könnten sich keine gesunden Lebensmittel mehr leisten.

Berlin – Salat und Tomaten sind derzeit fast vierzig Prozent teurer als noch im vergangenen Jahr. Die Preise für gesunde Lebensmittel wie Obst und Gemüse sind im letzten Jahr explodiert. Wird gesundes Essen zum Privileg für Reiche?
Was Sozialverbände nun fordern, lesen Sie auf 24vita.de.*

Alles in allem sind die Preise für Nahrungsmittel laut dem Statistischen Bundesamt um 4,6 Prozent gestiegen. Doch das ist nur der Durchschnitt. Manche Produkte wie Salat und Tomaten sind seit 2020 fast 40 Prozent gestiegen. Bei Obst hingegen waren es „nur“ 2,5 Prozent.*24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare