Arbeit

Ausland und Abschlussprüfung: Tipps für Azubis

+
Wer ein Abitur vorzuweisen hat, kann eine Ausbildung möglicherweise früher abschließen. Auch Auslandsaufenthalte sind eine Empfelhung für Azubis.

Berlin - Nicht nur Auszubildende mit Abitur können die reguläre Ausbildungszeit verkürzen. Wer gute Leistungen erbringt, kann seine Abschlussprüfung unter Umständen um sechs Monate vorziehen.

Darauf weist die Bundesregierung in einem neuen

Ratgeber hin.

Erforderlich ist die Zustimmung des Betriebs und der zuständigen Kammer. Ob die Verkürzung infrage kommt, erfragen Jugendliche am besten möglichst früh bei ihrer Kammer vor Ort. Erforderlich ist in der Regel, dass ihre Leistungen besser als 2,5 beurteilt werden.

Wollen Azubis für eine Zeit lang ins Ausland, sollten sie mindestens vier Monate vor dem Wunschstart mit der Planung beginnen. Darauf weist das neue Webportal

machmehrausdeinerausbildung.de hin, welches das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) anbietet.

Dort finden Jugendliche außerdem eine Checkliste, an was sie alles denken müssen, wenn sie ins Ausland gehen wollen. Um den Lebenslauf und ein Anschreiben auf Englisch oder in einer anderen Fremdsprache zu formulieren, sind Vorlagen auf

europass-info.de eine Hilfe.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare