Porsche, BMW & Co.

In dieser Branche können Sie die teuersten Dienstwagen fahren

Teure Dienstwagen sind für viele Mitarbeiter ein angenehmes Benefit.

Währen die einen mit BMW zum Kunden fahren, sind die anderen mit einem Mittelklassewagen unterwegs. Wer auf ein teures Dienstauto Wert legt, sollte deshalb auf die Branche achten.

Elf Prozent der Beschäftigten in Deutschland fahren einen Dienstwagen. Das zeigt eine neue Studie von  Compensation Partner. 

Die meisten Dienstwagen gibt es in der Baubranche

Die meisten Mitarbeiter mit Firmenwagen arbeiten dabei in der Baubranche. Und das ist auch nicht verwunderlich: "Der Grund für die starke Verbreitung von Firmenwagen im Bauwesen sind vor allem die vielen Außeneinsätze und Bauaufsichten der Beschäftigten", meint Tim Böger, Geschäftsführer von Compensation Partner, die sich im neuen Firmenwagenmonitor 2018 Dienstwagen genauer unter die Lupe genommen haben. Auch im Bereich Konsum- und Gebrauchsgüter (22 Prozent) sowie im Großhandel (21 Prozent) fahren überdurchschnittlich viele Mitarbeiter einen Dienstwagen. 

Teuerste Dienstwagen im Großhandel

Doch Dienstwagen ist nicht gleich Dienstwagen: Während die einen mit einem teuren BMW oder Porsche zum Kunden brausen, müssen sich die anderen mit einem Mittelklassewagen begnügen. Wer Wert auf einen ordentlichen Firmenwagen legt, der muss sich die Branche genau aussuchen, wie die Studie zeigt. Die teuersten Dienstwagen gibt es jedenfalls im Großhandel. Hier liegt der durchschnittliche Bruttolistenpreis bei 49.900 Euro. Soziale Einrichtungen schneiden hier im Vergleich am schlechtesten ab: Hier kosten Firmenwagen durchschnittlich nur 25.400 Euro.

Lesen Sie auch: In diesen Konzernen arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Von Andrea Stettner

Die FC-Bayern-Dienstwagen 2017/18: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Die Bayern-Stars bei der Übergabe der neuen Dienstwagen.

Hier freuen sie sich schon auf die neuen Audis.

Natürlich waren auch viele FCB-Fans vor Ort.

Jupp Heynckes und die Fans.

Noch ein kleines Selfie...

... bevor es endlich zu den Autos geht.

Der FC Bayern hat seine neuen Dienstwagen für die Saison 2017/18 zur Verfügung gestellt bekommen. Wer fährt welchen? Klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke. Anmerkung: Die Fotos zeigen nicht die tatsächlichen Farben, die sich die Bayern-Stars ausgesucht haben, aber die richtigen Modelle. In einigen Fällen handelt es sich um ähnliche Modelle aus der selben Serie.

Rafinha.

Rafinha: RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Arjen Robben.

Arjen Robben: SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS.

Arturo Vidal.

Arturo Vidal: Q7 3.0 TDI quattro tiptronic mit 373 PS.

Corentin Tolisso.

Corentin Tolisso: RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

David Alaba.

David Alaba: S8 plus Limousine 4.0 TFSI quattro tiptronic mit 605 PS.

Fabian Benko.

Fabian Benko: Q2 2.0 TDI quattro S tronic mit 190 PS.

Felix Götze.

Felix Götze: A3 Sportback 2.0 TDI quattro S tronic mit 184. 

Franck Ribéry.

Franck Ribéry: SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS.

Javi Martínez.

Javi Martínez: Q7 e-tron 3.0 TDI quattro tiptronic mit 373 PS.

Jerome Boateng.

Jerome Boateng: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Joshua Kimmich.

Joshua Kimmich: A5 Sportback 3.0 TDI quattro tiptronic mit 285 PS.

Juan Bernat.

Juan Bernat: S8 plus Limousine 4.0 TFSI quattro tiptronic mit 605 PS.

Kingsley Coman.

Kingsley Coman: S5 Sportback 3.0 TFSI quattro tiptronic mit 354 PS.

Manuel Neuer.

Manuel Neuer: SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS.

Marco Friedl.

Marco Friedl: A3 Sportback 2.0 TDI quattro S tronic mit 184 PS.

Mats Hummels.

Mats Hummels: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Niklas Dorsch.

Niklas Dorsch: A3 Sportback 1.5 TFSI S tronic mit 150 PS.

Niklas Süle.

Niklas Süle: SQ5 3.0 TFSI quattro tiptronic mit 354 PS.

Robert Lewandowski.

Robert Lewandowski: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Sebastian Rudy.

Sebastian Rudy: Q7 3.0 TDI quattro tiptronic mit 373 PS.

Sven Ulreich.

Sven Ulreich: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Thiago Alcantara.

Thiago Alcantara: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Thomas Müller.

Thomas Müller: SQ7 4.0 TDI quattro tiptronic mit 435 PS.

James Rodriguez.

James Rodriguez: RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro tiptronic performance mit 605 PS.

Tom Starke.

Tom Starke: Q7 3.0 TDI quattro tiptronic mit 373 PS.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel