Nach der Osterfeier: So lassen sich Wachsflecken entfernen

So schön die Osterdekoration auch ist. Kerzen können Wachsflecken auf der Tischdecke hinterlassen. Foto: Designbureau beckerandfriends/ Gütegemeinschaft Kerzen

Auf festlichen Ostertafeln werden gerne Kerzen angezündet - und nach der Feier bleiben die Flecken auf den Stoffen zurück. Oder auf den Schuhen, auf die das Wachs der Osterkerze in der Kirche tropft. Das ist ärgerlich. Doch keine Sorge: Man wird sie leicht wieder los.

Stuttgart (dpa/tmn) - Wachs auf der Tischdecke, dem Kerzenständer oder sogar auf dem Ledersofa sind ärgerlich. Doch die Gütegemeinschaft Kerzen weiß, wie man die Flecken wieder wegbekommt:

Von der Tischdecke:Von Textilien gehen Wachsflecken mit Hilfe eines Löschpapier ab, wie man es von Schulheften kennt. Es wird auf den Fleck gelegt, das warme Bügeleisen fährt darüber, und das Wachs geht auf das Papier über. Hartnäckige Reste werden mit Lösungsmitteln wie Waschbenzin abgenommen.

Vom Kerzenständer: Ein mit Wachs überzogener Kerzenständer aus Metall kommt in den heißen Backofen. Hier schmilzt das Wachs einfach weg, die Reste werden mit einem Lappen abgenommen. Kerzenständer aus Glas oder anderen empfindlichen Materialien dürfen nur in heißem, aber nicht kochendem Wasser gebadet werden.

Vom Ledersofa: Ein Eisbeutel kommt auf den Fleck, das Wachs erhärtet und kann abgenommen werden. Auch ein Kältespray erzielt diesen Effekt. Kleinere glatte Lederwaren wie Schuhe werden am besten in das Tiefkühlfach gelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare