Tourismus

ADAC Postbus baut Streckennetz aus

+
Der ADAC-Postbus hält bald auch in Aachen, Kiel, Rostock und Mainz.

Bonn/Berlin - Der Fernbusmarkt in Deutschland nimmt weiter Fahrt auf: Der ADAC Postbus wird künftig 60 Ziele ansteuern. Bisher waren es 30. Zu den neuen Stationen gehören unter anderem Aachen, Kiel, Rostock, Mainz und Jena.

Am 15. August wird der ADAC Postbus sein Streckennetz um 30 weitere Ziele auf bundesweit 60 verdoppeln, kündigte das Unternehmen am Dienstag in Berlin an. Unter anderem steuert das Gemeinschaftsunternehmen des Logistikkonzerns und des ADAC künftig auch die Städte Aachen, Kiel, Rostock, Mainz und Jena an. Erstmals fährt der gelbe Bus dann auch über die Landesgrenzen hinaus: Die Ziele Straßburg und Zürich stehen dann ebenfalls im Fahrplan.

Der Marktführer MeinFernbus hatte vor einigen Wochen den Ausbau seines Streckennetzes angekündigt. Neben den beiden Unternehmen gehören Flixbus und Berlin Linien Bus zu den führenden Anbietern auf dem Fernbusmarkt, der erst vor zwei Jahren geöffnet wurde. Bei insgesamt rund 40 Anbietern gilt der Markt als hart umkämpft. Im vergangenen Jahr sollen nach Branchenangaben rund 8,3 Millionen Menschen mit Fernbussen unterwegs gewesen sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare