Fotostrecke: Fallschirmspringen auf See - "Quantum of the Seas" legt ab

In der "Bionic Bar" mixen Roboterarme die Drinks. Foto:Royal Caribbean International/Tim Aylen
1 von 6
In der "Bionic Bar" mixen Roboterarme die Drinks. Foto:Royal Caribbean International/Tim Aylen
In der Freizeithalle Seaplex gibt es einen Autoscooter - die Attraktionen an Bord sind für viele Reisende fast wichtiger als die angelaufenen Häfen. Foto:Royal Caribbean International/Michel Verdure
2 von 6
In der Freizeithalle Seaplex gibt es einen Autoscooter - die Attraktionen an Bord sind für viele Reisende fast wichtiger als die angelaufenen Häfen. Foto:Royal Caribbean International/Michel Verdure
Die "Quantum of the Seas" ist das bisher größte in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff. Foto:Royal Caribbean International/Michel Verdure
3 von 6
Die "Quantum of the Seas" ist das bisher größte in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff. Foto:Royal Caribbean International/Michel Verdure
Der Traum vom Fliegen soll auch auf hoher See möglich werden: Ripcord heißt der Windkanal an Bord der "Quantum of the Seas". Foto:Royal Caribbean International/Tim Aylen
4 von 6
Der Traum vom Fliegen soll auch auf hoher See möglich werden: Ripcord heißt der Windkanal an Bord der "Quantum of the Seas". Foto:Royal Caribbean International/Tim Aylen
Das "Jamie&#39s Italian" von Jamie Oliver ist eines der kostenpflichtigen Restaurants an Bord. Foto:Royal Caribbean International/Michel Verdure
5 von 6
Das "Jamie's Italian" von Jamie Oliver ist eines der kostenpflichtigen Restaurants an Bord. Foto:Royal Caribbean International/Michel Verdure
90 Meter über dem Meer: Die Glaskugel Northstar bietet Passagieren ungewohnte Aussichten auf das Schiff und den Ozean. Foto:Royal Caribbean International
6 von 6
90 Meter über dem Meer: Die Glaskugel Northstar bietet Passagieren ungewohnte Aussichten auf das Schiff und den Ozean. Foto:Royal Caribbean International

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare