Fotostrecke: 100 Jahre Tourismus - Der Rocky Mountain National Park

Andy Barkley setzt als Bergführer die Tradition von Enos Mills fort.
1 von 13
Andy Barkley setzt als Bergführer die Tradition von Enos Mills fort.
Des anderen Glück:Hirsche konnten sich im National Park ungehemmt vermehren, seit Bären und Wölfe ausgerottet wurden.
2 von 13
Des anderen Glück:Hirsche konnten sich im National Park ungehemmt vermehren, seit Bären und Wölfe ausgerottet wurden.
Etwa anderthalb Autostunden nordwestlich von Denver befindet sich Estes Park. Dort lebte Enos Mills, der Vater des Rocky Mountain National Parks. Foto:dpa-infografik
3 von 13
Etwa anderthalb Autostunden nordwestlich von Denver befindet sich Estes Park. Dort lebte Enos Mills, der Vater des Rocky Mountain National Parks. Foto:dpa-infografik
Fliegenangeln ist am Fern Lake eine beliebte Sportart. Die Forellen werden dabei zurück ins Wasser gesetzt.
4 von 13
Fliegenangeln ist am Fern Lake eine beliebte Sportart. Die Forellen werden dabei zurück ins Wasser gesetzt.
Giganten der Prärie: Nahe der Great Sand Dunes grasen noch immer Bisonherden.
5 von 13
Giganten der Prärie: Nahe der Great Sand Dunes grasen noch immer Bisonherden.
Glanz früherer Zeiten: Nahe dem heutigen Wintersportmekka Breckenridge gibt es zahlreiche alte Goldminen.
6 von 13
Glanz früherer Zeiten: Nahe dem heutigen Wintersportmekka Breckenridge gibt es zahlreiche alte Goldminen.
Gründertochter: Eryn Mills vor der Hütte ihres Urgroßvaters, ohne den es den Rocky Mountains National Park wohl nicht gäbe.
7 von 13
Gründertochter: Eryn Mills vor der Hütte ihres Urgroßvaters, ohne den es den Rocky Mountains National Park wohl nicht gäbe.
Kaltes klares Wasser: Eine der schönsten Wandertouren führt hinaus zum Fern Lake.
8 von 13
Kaltes klares Wasser: Eine der schönsten Wandertouren führt hinaus zum Fern Lake.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare