Fotostrecke: Rügens ruhige Seite - Im Süden sind die Strände noch einsam

Baden verboten: Vilm ist Teil des Biosphärenreservats Südost-Rügen und ein Naturreservat erster Güte.
1 von 13
Baden verboten: Vilm ist Teil des Biosphärenreservats Südost-Rügen und ein Naturreservat erster Güte.
Die Halbinsel Zudar und das Örtchen Putbus im Süden von Rügen sind eine Reise Wert.
2 von 13
Die Halbinsel Zudar und das Örtchen Putbus im Süden von Rügen sind eine Reise Wert.
Die Insel Vilm ist heute ein Naturreservat. Mehr als 400 Pflanzenarten sind belegt, 65 Brutvogel- und sogar 48 Schneckenarten.
3 von 13
Die Insel Vilm ist heute ein Naturreservat. Mehr als 400 Pflanzenarten sind belegt, 65 Brutvogel- und sogar 48 Schneckenarten.
Donnerkeile und Hühnergötter: Am Strand auf Zudar findet sich allerlei Gestein und Versteinertes.
4 von 13
Donnerkeile und Hühnergötter: Am Strand auf Zudar findet sich allerlei Gestein und Versteinertes.
Einsame Strände: Auf der Halbinsel Zudar stört einen niemand beim Baden.
5 von 13
Einsame Strände: Auf der Halbinsel Zudar stört einen niemand beim Baden.
Elegant überholt: Überfahrt auf die Insel Vilm, die man nur unter Aufsicht erkunden darf.
6 von 13
Elegant überholt: Überfahrt auf die Insel Vilm, die man nur unter Aufsicht erkunden darf.
Entspannung für DDR-Minister auf der Insel Vilm: Die ehemaligen Ferienhäuser für Ulbricht oder Honecker sind heute unbewohnt und dienen als Seminarräume.
7 von 13
Entspannung für DDR-Minister auf der Insel Vilm: Die ehemaligen Ferienhäuser für Ulbricht oder Honecker sind heute unbewohnt und dienen als Seminarräume.
Ganz tief im Süden: Auf Zudar findet sich auf einer kleinen Landzunge der südlichste Punkt Rügens.
8 von 13
Ganz tief im Süden: Auf Zudar findet sich auf einer kleinen Landzunge der südlichste Punkt Rügens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare