Fotostrecke: Die Schimpansen sind zurück - Burundis unbekannte Seiten

Vergessen, nicht ausgestorben: Schimpansen stehen im Vyanda Forest unter Schutz.
1 von 7
Vergessen, nicht ausgestorben: Schimpansen stehen im Vyanda Forest unter Schutz.
Pascal Niyokinda führt durch den Kigwena Forest - mehr als 10 bis 15 Touristen pro Woche kommen nicht.
2 von 7
Pascal Niyokinda führt durch den Kigwena Forest - mehr als 10 bis 15 Touristen pro Woche kommen nicht.
Palmen und Meer: Auch an weißen Stränden mangelt es in Burundi nicht - wie hier im Blue Bay Resort am Ufer des Tanganjika-Sees, etwa 60 Kilometer südlich von Bujumbura.
3 von 7
Palmen und Meer: Auch an weißen Stränden mangelt es in Burundi nicht - wie hier im Blue Bay Resort am Ufer des Tanganjika-Sees, etwa 60 Kilometer südlich von Bujumbura.
Historisches Graffiti: David Livingstone und der Journalist Henry Morton Stanley waren hier in Mugere und haben sich am Felsen verewigt.
4 von 7
Historisches Graffiti: David Livingstone und der Journalist Henry Morton Stanley waren hier in Mugere und haben sich am Felsen verewigt.
Frisch gefangen am Tanganjika-See: Fisch gehört in Burundi genauso auf die Speisekarte wie belgisch und französisch angehauchte Spezialitäten.
5 von 7
Frisch gefangen am Tanganjika-See: Fisch gehört in Burundi genauso auf die Speisekarte wie belgisch und französisch angehauchte Spezialitäten.
Eine Landschaft, die beeindruckt: Blick vom Vyanda Forest auf die Wälder des Tanganjika-Sees.
6 von 7
Eine Landschaft, die beeindruckt: Blick vom Vyanda Forest auf die Wälder des Tanganjika-Sees.
Abenteuer im Kigwena Forest - hier ist vieles noch ursprünglich und ohne moderne Einrichtungen für den Massentourismus.
7 von 7
Abenteuer im Kigwena Forest - hier ist vieles noch ursprünglich und ohne moderne Einrichtungen für den Massentourismus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare