Fotostrecke: Wühlende Landschaften - Wandern im Leipziger Neuseenland

Abgesetzt und ausgebaggert: Das Gewirr aus Drahtseilen und Stahlträgern der Maschinen im Technik-Park beeindruckt auch stillgelegt noch.
1 von 15
Abgesetzt und ausgebaggert: Das Gewirr aus Drahtseilen und Stahlträgern der Maschinen im Technik-Park beeindruckt auch stillgelegt noch.
Auf zu den vergessenen Orten: Mit dem Boot geht es auf die schwimmende Kulturinsel Vineta.
2 von 15
Auf zu den vergessenen Orten: Mit dem Boot geht es auf die schwimmende Kulturinsel Vineta.
Da war mal was: Der Bootssteg am Exsee führt heute ins Leere, früher diente der Stausee dem Hochwasserschutz.
3 von 15
Da war mal was: Der Bootssteg am Exsee führt heute ins Leere, früher diente der Stausee dem Hochwasserschutz.
Der Bergbaupfad führt zum höchsten Punkt der Region.
4 von 15
Der Bergbaupfad führt zum höchsten Punkt der Region.
Dinosaurier aus Metall: Die Gigantomanie des Kohlebergbaus zeigt sich auch an den, jetzt stillgelegten, Maschinen.
5 von 15
Dinosaurier aus Metall: Die Gigantomanie des Kohlebergbaus zeigt sich auch an den, jetzt stillgelegten, Maschinen.
Flair fast wie am Mittelmeer: Yachthafen am Cospudener See.
6 von 15
Flair fast wie am Mittelmeer: Yachthafen am Cospudener See.
Getümmel am "Cossi": Von der Leipziger Innenstadt aus führt ein Radweg zum Nordufer des Cospudner Sees.
7 von 15
Getümmel am "Cossi": Von der Leipziger Innenstadt aus führt ein Radweg zum Nordufer des Cospudner Sees.
Künstliche Aufregung: Im Kanupark in Markkleeberg umfasst das Freizeitangebot auch Wildwasserrafting.
8 von 15
Künstliche Aufregung: Im Kanupark in Markkleeberg umfasst das Freizeitangebot auch Wildwasserrafting.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare