1. WLZ
  2. Magazin
  3. Reise

Griechenland kündigt umfassende Lockerungen der Corona-Auflagen an

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Wohnmobil am Strand neben der Kirche Agia Fotini auf der griechischen Insel Kreta.
Ab 1. Mai dürfte der Aufenthalt für Touristen in Griechenland noch entspannter werden. Lokale, Geschäfte und Museen können dann ohne Impfnachweis besucht werden. © P. Royer/Imago

In Griechenland wurden umfassende Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen – rechtzeitig vor Beginn der Urlaubssaison. Worauf Reisende achten müssen.

Athen - Vom 1. Mai an müssen die Menschen in Griechenland keinen Impfnachweis oder andere Zertifikate mehr vorlegen, wenn sie Lokale, Geschäfte und Museen besuchen wollen. Das kündigte Gesundheitsminister Thanos Plevris nun an. Bisher galt für diese Einrichtungen eine 2G-Regel. Auch Veranstaltungsorte sollen dann wieder ohne Kapazitätsgrenzen betrieben werden, wie das Vergleichsportal check24 berichtet.

Auch die Maskenpflicht in Innenräumen soll erst vom 1. Juni an aufgehoben werden. Ausgenommen davon sind Einrichtungen wie Krankenhäuser und Pflegeheime.

Griechenland: Lockerungen der Corona-Maßnahmen nur vorübergehend

Das griechische Osterfest – in diesem Jahr am 24. April – werde noch unter den bestehenden Auflagen gefeiert, sagte der Minister. Er betonte allerdings auch, dass es sich vorerst nur über eine vorübergehende Aufhebung der Maßnahmen handelt. Ab dem 1. September sollen die Lockerungen erneut auf den Prüfstand kommen. Für Griechenland-Urlauber wurde bereits verfügt, dass sie sich vor der Einreise nicht mehr extra auf einer staatlichen Website anmelden müssen. Die Vorlage eines Impf- oder Genesenennachweises beziehungsweise eines aktuellen Schnell- und PCR-Tests bleibt jedoch bis auf Weiteres bestehen. (dpa/fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare