1. WLZ
  2. Magazin
  3. Reise

Große Schweiz-Tour und kleine Alpen-Bienen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Junge betrachtet den Querschnitt eines Bienenstocks.
Auf dem Weg können kleine Urlauber den Bienen „bei der Arbeit“ zuschauen. © Nina Helmschrott/Naturpark Ammergauer Alpen e.V./dpa-tmn

Eine neue App soll beim Planen der Schweizer „Grand Tour“ helfen, während eine Hansestadt ihre Blutsauger-Vergangenheit feiert. In den Ammergauer Alpen stehen Bienchen im Fokus.

Neue App für die „Grand Tour“ durch die Schweiz

Bern (dpa/tmn) - Einmal Schweiz in allen Facetten verspricht eine Reise auf der Grand Tour of Switzerland. Die mehr als 1600 Kilometer lange Route führt durch alle Regionen der Schweiz, quert 5 Alpenpässe und streift 13 Unesco-Welterbestätten. Bei der Planung eines Trips auf der Ferienstraße soll die neue App „Grand Tour Schweiz“ (kostenlos für Android und iOS) helfen.

Sie hat eine Navi-Funktion integriert. Zudem liefert sie Tipps für schöne Fotoplätze und zeigt etwa nahe gelegene Ladestationen für E-Autos oder Übernachtungsmöglichkeiten an.

Ein Vampir in der Hansestadt

Wismar (dpa/tmn) - Dass die Hanse eine große Rolle in Wismars Geschichte spielt, ist klar. Doch die Hansestadt an der Ostsee hat auch eine Blutsaugerhistorie. Der Vampirfilm-Klassiker „Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens“ wurde zu großen Teilen hier gedreht. In diesem Jahr jährt sich seine Ur-Aufführung zum 100. Mal. Das Jubiläum wird den ganzen Sommer über mit ausgefallenen Touren, Theaterstücken und weiteren Events gefeiert (Details: www.wismar.de/nosferatu).

Neuer Bienenweg in den Ammergauer Alpen

Bad Kohlgrub (dpa/tmn) - In den Ammergauer Alpen gibt es ein neues Ausflugsziel für Familien. Der Bienenweg ist eine gut fünf Kilometer lange Rundstrecke, die am Kurpark in Bad Kohlgrub startet. Auf dem Weg verteilen sich Info- und Mitmachstationen rund um die kleinen Honigproduzenten. Durch eine Scheibe kann man den Bienen bei der Arbeit zusehen. Der Weg ist auch für Kinderwagen geeignet.

Bad Kohlgrub liegt rund eine halbe Stunde Autofahrt nördlich von Garmisch-Partenkirchen. dpa

Auch interessant

Kommentare