Corona-Regeln

Begehrtes Reiseziel öffnet Grenzen für Touristen aus Europa – aber längst nicht für alle

Der Garibaldi-See in Kanada.
+
Geimpfte Europäer dürfen wieder nach Kanada einreisen.

Nach eineinhalb Jahren geschlossener Grenzen öffnet Kanada seine Pforten nun endlich wieder für Touristen aus Europa. Allerdings dürfen auch hier nicht alle einreisen.

Was Fernreisen angeht, ist Kanada eines der beliebtesten Fernreiseziele der Deutschen. Aufgrund der Corona-Pandemie war ein Urlaub allerdings kaum möglich, das Land hat seine Grenzen strikt geschlossen gehalten. Erst seit wenigen Wochen dürfen wieder geimpfte US-Amerikaner einreisen. Die Lockerung soll nun auch auf europäische Touristen ausgeweitet werden.

Einreise nach Kanada: Diese Corona-Regeln gelten jetzt für deutsche Reisende

Seit dem 7. September dürfen auch Reisende aus Deutschland und anderen Ländern Europas wieder nach Kanada einreisen, wie die Canada Border Services Agency mitteilt. Allerdings betrifft dies nur diejenigen, die vollständig geimpft sind* – und zwar mit einem Vakzin, das von der kanadischen Regierung akzeptiert wird. Dazu gehören aktuell die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna, Astrazeneca und Johnson&Johnson. Auch eine Kombination aus den akzeptierten Impfstoffen ist erlaubt. Eine Impfung gilt erst dann als vollständig, wenn zwischen dem Tag der letzten Impfung und dem Tag der Einreise mindestens 14 Tage liegen. Die Regelung gilt für Reisende ab zwölf Jahren – für Genesene gibt es keine Ausnahmen.

Auch interessant: Was ist besser: Pauschalreise oder Individualreise?

Weitere Anforderungen an Kanada-Reisende

Obendrein müssen alle Einreisenden ab fünf Jahren – auch die, die vollständig geimpft sind – bei der Einreise ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das maximal 72 Stunden alt ist. Die Anforderungen sind auch erfüllt, wenn ein positives Testergebnis vorliegt, bei dem die Probe zwischen 14 und 180 Tage vor der Einreise genommen wurde. Abgesehen davon müssen Reisende sich bis zu 72 Stunden vor der Einreise online oder per App auf „ArriveCan“ registrieren. Dort werden unter anderem Reisedaten und Impfnachweise hinterlegt. Die Bestätigung der Registrierung muss schon beim Check-in am Flughafen vorgezeigt werden. (fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: Camping-Urlaub 2021: Die schönsten Kurz-Trips übers Wochenende.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare