Polarexpedition: Ziele für Entdecker

+
Sehnsuchtsziel im ewigen Eis: Expeditionsreisende beim Landgang in der Antarktis.

2011 steht für die Norweger ganz im Zeichen ihrer großen Polarpioniere. Vor 150 Jahren wurde Fridtjof Nansen geboren, der mit seinen Spitzbergen-Expeditionen Forschergeschichte schrieb.

Vor 100 Jahren entdeckte Roald Amundsen den Südpol. Mit der norwegischen Schifffahrtslinie Hurtigruten können Reisende heute ganz bequem den nervenaufreibenden und kräftezehrenden Routen der Pioniere folgen.

Natürlich ist es kein Zufall, dass die MS Fram, das Expeditionsschiff der Hurtigruten, denselben Namen trägt wie Nansens Forschungsschiff, mit dem er 1893 in Richtung Nordpolarmeer aufbrach. Denn genau in diesem Jahr gründete Kapitän Richard With die Postschifflinie Hurtigruten entlang der norwegischen Küste.

Fridtjof Nansen wurde am 10. Oktober 1861 bei Oslo geboren.

Im Jubiläumsjahr der großen Pioniere folgt die MS Fram Fridtjof Nansen nun auf historischer Route zu den Inseln Spitzbergens und zurück an die norwegische Küste. Drei Jahre war der Forscher damals unterwegs gewesen, ein dramatisches Abenteuer, eingeschlossen im Packeis, ein Überlebenskampf im bis dahin praktisch unbekannten Franz-Joseph-Land. 13 Tage dauert die Reise der Entdecker von heute, und dank der ausgezeichneten Verpflegung an Bord der Hurtigruten- Schiffe ist sie alles andere als entbehrungsreich. Vom 7. bis 19. September führt sie von Longyearbyen, der größten Stadt Spitzbergens, durch das arktische Meer bis hinauf zur Insel Moffen.

Roald Amundsen

Auf dem Programm steht auch ein Besuch der nördlichsten, ständig besetzten arktischen Forschungsstation in Ny Ålesund sowie von Honningsvåg, der nördlichsten Stadt der Welt.Von ganz oben geht es mit der MS Fram dann im Dezember an das südlichste Ende der Welt, in die Antarktis. Wenn sich am 14. Dezember der Tag zum 100. Mal jährt, an dem Roald Amundsen und seine Mannschaft als erste Menschen überhaupt den Südpol erreichten, landet das Hurtigruten- Expeditionsschiff in Neko Harbour und Paradise Bay, zwei von vielen Stationen des Tierparadieses im ewigen Eis. Man kann die Abenteuer von Nansen und Amundsen aber auch im Doppelpack buchen, auf einer ganz gemütlichen Reise mit der MS Nordkapp von Bergen entlang der norwegischen Fjordküste bis nach Kirkenes, vom 14. bis 20. Oktober 2011. Da ist nämlich der Skandinavien-Experte Arne Kertelheim mit an Bord und hat viele spannende Geschichten über die norwegischen Polar- Pioniere im Gepäck. Und wenn die MS Nordkapp am 18. Oktober von 14.30 bis 18.30 Uhr in der Hafenstadt Tromsø anlegt, kann man sein Wissen um die Helden von damals im Polarmuseum noch vertiefen. Dort sind Nansen und Amundsen im Jubiläumsjahr nämlich verschiedene Sonderausstellungen gewidmet.

C.H.

DIE REISE INFOS

DIE FORSCHER Fridtjof Nansen wurde am 10. Oktober 1861 bei Oslo geboren. 1893 brach er mit der Fram zu seiner großen Arktis-Expedition auf. Sie dauerte drei Jahre. Nansen erhielt 1922 den Friedensnobelpreis.

Roald Amundsen kam am 16. Juli 1872 in der norwegischen Provinz Ostfold zur Welt. Am 14. Dezember 1911 erreichte er als erster Mensch, knapp vor seinem Rivalen Robert Falcon Scott, den geografischen Südpool. Amundsen gilt bis heute als verschollen. Vermutlich kam er am 18. Juni 1928 nahe der Bäreninsel in der Arktis ums Leben.

DAS SCHIFF Die MS Fram – benannt nach dem Polarschiff des Entdeckers Fridtjof Nansen – wurde am 24. April 2007 in Dienst gestellt. Die Fram wurde speziell für Seereisen in der Arktis und Antarktis mit Eisklasse 1B und modernsten technischen Standards, wie zwei Stabilisatoren in der Mitte des Schiffes, konzipiert. Das Schiff hat 136 Kabinen, je nach Kategorie zwischen zehn und 40 Quadratmeter groß.

DIE REISEN Eine Reise auf den Spuren von Fridtjof Nansen führt vom 7. bis 19. September nach Spitzbergen und entlang der norwegischen Küste zurück nach Bergen. Sie kostet inklusive der Flüge von/nach Deutschland, Transfers, Landgängen und Bootsfahrten ab 4360 Euro.

Der Route von Südpol-Entdecker Roald Amundsen folgt die MS Fram vom 4. bis 21. Dezember in der Antarktis. Die Reise kostet inklusive Flüge ab/bis Deutschland via Buenos Aires zum Hafen Ushuaia an der Südspitze von Argentinien, der Schiffsreise mit Vollpension an Bord, Landgängen und Polarcirkel-Bootsfahrten ab 7645 Euro. Bei Buchung bis 31. März gibt es einen Bonus von 20 Prozent.

Die Reise mit der MS Nordkapp entlang der norwegischen Küste vom 14. bis 20. Oktober, bei der Skandinavien-Experte Arne Kertelhein mit an Bord ist, kostet inklusive Flug-Anreise ab 1165 Euro.

INFO/BUCHUNG über Reisebüros oder direkt bei Hurtigruten in Hamburg, Tel. 040/37 69 30, im Internet: www.hurtigruten.de.

DIE AUSSTELLUNG Das Museum der Universität Tromsø zeigt im Jubiläumsjahr der norwegischen Entdecker eine Sonderausstellung zu Fridtjof Nansen und Roald Amundsen. Infos im Internet unter www.uit.no.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare