Mit einer Checkliste

Reiseapotheke: Die Medikamente und was sie sonst noch enthalten sollte

Ein Miniatur-Sonnenstuhl im Sand, auf dem ein Koffer und Tabletten liegen. (Symbolbild)
+
Ich packe in meine Reiseapotheke: Sonnenschutz, Schmerzmittel und noch einige Dinge mehr. (Symbolbild)

Ich packe in meine Reiseapotheke: Sonnenschutz, Pflaster und? Was sie alles erhalten muss, erfahren Sie hier – mit Checkliste.

München – Manche Menschen verreisen quasi mit einem Krankenwagen, andere haben maximal ein Pflaster dabei. Eine gut gefüllte Reiseapotheke sollte man aber im Gepäck haben, insbesondere wenn man in ferne Länder oder mit Kindern verreist. Was dort hinein gehört, verraten wir hier.

Sonnenschutz muss in jeder Reiseapotheke enthalten sein. Vor allem wer in den Süden und ans Wasser reist. Aber auch für den Campingurlaub an der Mecklenburger Seenplatte gilt: reichlich Sonnencreme, -lotion oder -spray einpacken. Für Kinder und hellhäutige Personen kann es ruhig der besonders hohe UV-Schutz mit Lichtschutzfaktor 50+ sein. Sonst droht ein Sonnenbrand* schneller, als einem lieb ist. Fehler beim Eincremen sollten Sie daher vermeiden*. Zugluft, Wind, Sonne oder Chlorwasser können die Augen reizen und zu trockenen Augen führen. Augentropfen sollten deshalb nicht vergessen werden. Was Ihre Reiseapotheke noch enthalten sollte, weiß 24vita.de. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare