Tourismus

Ruhe vor der Sommerreisewelle: Geringe Staugefahr am Wochenende

+
Auf der A 3 müssen Autofahrer zwar mit etwas mehr Verkehr rechnen, aber größtenteils rollt der Verkehr.

München/Stuttgart - Die Verkehrslage auf den Autobahnen in Deutschland dürfte am Wochenende recht entspannt bleiben, bevor danach die Sommerreisewelle einsetzt. Baustellen sind laut dem ADAC das größte Hindernis.

Lange Wartezeiten durch große Staus sind am Wochenende (27. bis 29. Juni) nicht in Sicht. Der

Auto Club Europa (ACE) rechnet allerdings mit leicht erhöhtem Verkehrsaufkommen durch Durchreisende aus Dänemark, Polen, Tschechien, der Slowakei, den Niederlanden und Spanien, wo die Sommerferien beginnen. Auf folgenden Strecken müssen sich Autofahrer den ACE-Angaben nach auf etwas dichteren Verkehr einstellen:

- A 1 Hamburg - Lübeck

- A 3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt

- A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt

- A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg

- A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg

- A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe

- A 9 München - Nürnberg

- A 10 Berliner Ring

- A 93 Rosenheim - Kiefersfelden, beide Richtungen

- A 95 München - Garmisch-Partenkirchen

- A 99 Umfahrung München

- Großräume Stuttgart, München, Nürnberg, Frankfurt, Hamburg, Berlin

Service:

Kostenlose ADAC-Hotline zur Verkehrslage: 0800/510 11 12, Mo.-Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare