Tourismus

Situation in Sri Lanka beruhigt sich - Reisen ungehindert möglich

+
Die Unruhen in Sri Lanka sind erstmal vorüber. Die Ausgangssperren wurden aufgehoben. Archiv

Berlin - Nach den Unruhen an der Westküste Sri Lankas hat sich die Lange nun entspannt. Es bestehen keine Ausgangssperren mehr. Urlauber können wieder ohne Behinderungen reisen.

Radikale Buddhisten hatten am vergangenen Wochenende (14./15. Juni) die muslimische Bevölkerung in Sri Lanka angegriffen. Daraufhin wurden Ausgangssperren verhängt. Nun hat sich die Situation in den Städten Aluthgama und Beruwala an der Westküste des Landes wieder beruhigt. Wie das

Auswärtige Amt in Berlin mitteilt, wurden die zunächst verhängten Ausgangssperren wieder aufgehoben, Reisen seien ohne vorhersehbare Behinderungen möglich. Allerdings empfiehlt das Amt weiterhin, als Besucher in den beiden Städten Vorsicht walten zu lassen, Menschenansammlungen und Demonstrationen zu meiden sowie den Anweisungen der Sicherheitskräfte Folge zu leisten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare