Tourismus

Viele Waldbrände in Kalifornien - Einschränkungen für Touristen

+
Heftige Waldbrände in Kalifornien führen zu Einschränkungen für Touristen.

Sacramento - Kalifornien wird von Waldbränden heimgesucht. Neben Evakuierungen von Einwohnern, führen die Brände auch zu Einschränkungen für Touristen. Sie sollen den Rettungskräften Folge leisten.

Touristen müssen sich in Kalifornien auf Behinderungen einstellen: Die 17 derzeit lodernden Waldbrände haben bereits zur Sperrung von zahlreichen Highways und Landstraßen geführt und bedrohen weiter die Infrastruktur des Bundesstaates wie etwa Kraftwerke. Mehrere 100 Menschen wurden bereits evakuiert. Auch die Luftqualität leidet unter den anhaltenden Waldbränden. Am Wochenende rief Gouverneur Edmund G. Brown deshalb den Notstand aus. Einwohner und Urlauber sollen den Anweisungen der Rettungseinheiten folgen.

Aufgrund der extremen Trockenheit ist besonders beim Umgang mit Feuer im Freien äußerste Vorsicht angeraten. Für große Teile Nord-Kaliforniens besteht derzeit die höchste Feuer-Warnstufe. So ist etwa das Befahren von trockenem Grasland und das achtlose Wegwerfen von Zigarettenkippen verboten, teilt die kalifornische Sicherheitsbehörde Cal Fire mit. Lagerfeuer dürfen nur an den dafür vorgesehenen Feuerstellen entzündet werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare