Corona-Regeln

Nicht nur für Corona-Geimpfte: Mittelmeer-Insel hebt demnächst Quarantänepflicht für Urlauber auf

Touristen am Strand beobachten die Landung eines Passagierflugzeugs an einem heissen Sommertag, aufgenommen am 16. August 2018 in Larnaka, Zypern
+
Die Einreise nach Zypern ist bald wieder ohne Quarantäne möglich.

Zypern-Urlauber müssen zur Einreise künftig eine Impfung oder einen Negativ-Test vorweisen können. Die Quarantäne-Pflicht entfällt damit.

Die Urlaubsinsel Zypern verzichtet ab 10. Mai auf eine Corona-Quarantäne für Einreisende aus anderen EU-Staaten sowie zahlreichen weiteren Staaten. Damit schließt sie sich anderen Ländern an, die Lockerungen für Reisende* planen oder bereits umsetzen*.

Zypern-Urlaub bald ohne Corona-Quarantäne möglich

Voraussetzung ist, dass die Besucher vollständig geimpft sind oder einen negativen PCR-Test vorzeigen können, der nicht älter als drei Tage ist. Dies teilte der für den Tourismus zuständige zyprische Vizeminister Savvas Perdios der halbamtlichen Nachrichtenagentur CNA am Montag mit. Eine Impfung mit dem russischen Wirkstoff Sputnik V werde gleichwertig behandelt, sagte Perdios.

Auch interessant: Urlaub an Pfingsten 2021: Das sind die begehrtesten Reiseziele der Deutschen.

Die Regelung gelte für alle Staaten im Schengen-Raum sowie für Besucher aus den USA, Großbritannien, Israel, Ägypten, Katar, den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), Kanada, der Schweiz, Australien und Neuseeland, berichtete der staatliche zyprische Rundfunk (RIK). Der Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftsbereich Zyperns. (dpa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: Was bedeutet die bundesweite Corona-Notbremse für Reisen?

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare