1. WLZ
  2. Magazin
  3. Wohnen

Die richtige Temperatur für das Winterlager

Erstellt:

Kommentare

Die richtige Temperatur für das Winterlage
Oleander und Zitronenbäume, die im Haus überwintern, können auch etwas wärmer stehen. © Caroline Seidel-Dißmannel/dpa-tmn

Topfpflanzen, die empfindlich auf Winterkälte reagieren, müssen bis zum Frühjahr ins Winterlager. Dort brauchen sie aber auf keinen Fall Wärme.

Veitshöchheim - 27 Grad auf Kuba, 24 Grad am Roten Meer, 21 Grad auf den Kanaren im Dezember: Wenn wir woanders als im frostigen Deutschland überwintern wollen, zieht es uns in den warmen Süden. Aber wie ist das mit den Topfpflanzen aus dem Garten und vom Balkon, die so kälteempfindlich sind, dass wir ihnen ein warmes Winterlager im Haus geben müssen?

Tatsächlich brauchen die weder Karibik- noch Kanarenfeeling. „Für viele unserer Kübelpflanzen liegen die Überwinterungstemperaturen idealerweise bei fünf bis zwölf Grad Celsius“, schreiben die Experten der Bayerischen Gartenakademie in ihrem Blog.

Heizung aus!

Das Winterlager darf also keinesfalls beheizt sein. Vielmehr eignen sich nur kühle Wohnräume oder gar Kellerräume - dann aber mit Tageslicht. „Für kälteunempfindlichere Pflanzen können Sie auch Garagen und Kellerschächte nutzen sowie Kleingewächshäuser mit Frostwächter“, so die Gartenakademie weiter.

Zu dogmatisch muss man es mit den Temperaturangaben nicht nehmen. Es kommt immer auch auf die Helligkeit des Raumes an: Je dunkler der Lagerplatz, umso kühler sollte er sein, raten die Experten. Ein sehr heller Raum wie ein Wintergarten kann auch etwas wärmer sein.

Diese Temperaturen brauchen beliebte Topfpflanzen

Ein kühler Wintergarten mit einer Raumtemperatur ab zehn Grad ist laut Gartenakademie Rheinland-Pfalz zum Beispiel gut für die Bougainvillea und den Hibiskus. Wobei es beide nicht wärmer als 15 Grad haben sollten. Der Orangenbaum verträgt im Winterlager bis 20 Grad, die Zierbanane bis 25 Grad.

Zitronenbaum, Oleander und Olive im Topf lagern am besten bei 5 bis maximal 15 Grad. Für Fuchsie, Dipladenia, Hortensie und Strauchmargerite empfiehlt die Gartenakademie 5 bis 10 Grad, für Buchs, Jasmin, Rosmarin und Schmucklilie 0 bis 15 Grad.

Lorbeer und Agave mögen sowieso lieber einen Winterurlaub statt Südseegefühle: Bei nur 0 bis 10 Grad liegt die Optimaltemperatur für deren Winterlager. dpa

Auch interessant

Kommentare