1. WLZ
  2. Magazin
  3. Wohnen

Phänomen „Spiegelkämpfer“: Drosseln gehen auf Autos los

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Wenn Brutzeit ist, reagieren Drosseln sehr aggressiv auf mögliche „Rivalen“.
Wenn Brutzeit ist, reagieren Drosseln sehr aggressiv auf mögliche „Rivalen“. (Symbolbild) ©  imagebroker/Imago

Es hört sich wie ein Horrorfilm an – ist aber für eine Nachbarschaft Realität. Drosseln hacken gegen Fenster an Häusern und Autos. Laut NABU ist das normal.

Weinsberg (Baden-Württemberg) – Lustig, bedrohlich oder rätselhaft? Für die Bewohner des baden-württembergischen Weinsberg ist es wahrscheinlich alles drei. Denn sie sind in einer misslichen Lage: Sie werden immer wieder von Drosseln attackiert. Genauer genommen, nicht die Bürger selbst, sondern deren Fenster an Häusern und Autos. Aus diesem Grund sind sie gezwungen, zu kreativen Maßnahmen zu greifen. Einer von ihnen ist Elektromeister Jan Unvericht, der gegenüber dem Südwestdeutschen Rundfunk „SWR“ berichtet, womit sich die Einwohner zu helfen versuchen.
Drosseln sind besonders aggressiv während der Brutzeit, weiß 24garten.de.

Demnach habe er als Abschreckung einen großen Plastikraben sowie einen Osterhasen ins Fenster gestellt. Doch auch das hat nicht wirklich gefruchtet, im Gegenteil. Die Drosseln reagieren sehr aggressiv, haben kurzerhand die Figuren vom Fensterbrett gehackt. In der Nachbarschaft haben zwei Frauen hingegen beobachten können, wie zwei Drosseln am Fenster und auf Autodächern mit ihrem Spiegelbild kämpfen.

Was sich wie aus einer Szene des Kult-Horrorfilms „Die Vögel“ anhört, ist laut dem Naturschutzbund Deutschland „NABU“ aber völlig natürlich. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um ein Phänomen, das als „Spiegelkämpfer“ oder auch „Spiegelfechter“ bezeichnet wird.

Auch interessant

Kommentare