Guter erster Eindruck

Mit diesen Tipps vermeiden Sie häufige Fehler beim Einrichten des Flurs

Beim Eintreten in die Wohnung sollten sich auch Gäste willkommen fühlen.
+
Beim Eintreten in die Wohnung sollten sich auch Gäste willkommen fühlen.

Beim Einrichten des Hauses oder Wohnung liegt das Augenmerk meist auf Wohn- oder Schlafzimmer. Aber wie sieht es eigentlich mit dem Flur aus? Vermeiden Sie Fehler.

  • Den Flur vergessen viele beim aufwendigen Planen der Einrichtung.
  • Dabei ist der Flur ein zentraler Raum in der Wohnung.
  • Mit wenigen Tipps vermeiden Sie häufige Fehler.

Während die einen mit der Planung ihres Zuhauses Stunden zubringen können, ist es für andere nur ein lästiges Übel. So oder so: Ein wenig muss sich jeder damit beschäftigen. Spätestens beim Einzug fällt nämlich auf, dass etwas fehlt oder unstimmig ist. Besonders beim Hausflur sind viele mit der Kreativität recht sparsam oder planen zu wenig Stauraum mit ein. Wir zeigen Ihnen, welche Fehler am häufigsten passieren - und wie Sie es besser machen.

Weiße Wände im Flur

Mit weißen Wänden im Hausflur kann man auf den ersten Blick nicht viel falsch machen. Allerdings ist der Flur der erste Raum in der Wohnung, den Ihre Gäste zu sehen bekommen. Ein langweiliges oder karges Weiß wirkt da nicht unbedingt wie ein Willkommensgruß und schreit nach einem tristen Zuhause. Wieso begrüßen Sie Freunde nicht mit ein paar freundlichen, hellen Farben? Diese lassen den Raum optisch gleich ein wenig größer wirken.

Achten Sie auf die Größe der Möbel

Ihr Flur ist quadratisch oder länglich? Dann sollten Sie das in Ihre Planung mit einbeziehen. Wuchtige, große Möbel passen zum Beispiel nicht in einen schmalen Hausgang - sie nehmen nicht nur Platz weg, sondern wirken auch noch erdrückend. Wählen Sie stattdessen smarte Lösungen, um Stauraum zu schaffen*. Für Schuhe bietet sich zum Beispiel ein schmales Regal oder ein Schuhkipper an. Kleidung lässt sich ganz einfach an Haken aufhängen, anstatt einen platzraubenden Garderobenständer zu wählen.

Kaum Platz für Schuhe und Kleidung eingeplant

Oft wird unterschätzt, wie viel Platz Schuhe und Kleidung im Flur eigentlich einnehmen - mal davon abgesehen, wenn sich Besuch ankündigt*. Kaum ist der Winter vorüber, kommt nämlich die Sommermode aus dem Schrank und will ebenfalls einen Platz am Wandhaken. Hier sollten Sie konsequent aussortieren: Was Sie im Moment nicht brauchen, sollte in den Schrank wandern und wenn Sie für ein Paar Schuhe oder eine Jacke keine Verwendung mehr haben, sollten Sie diese ausmisten.

Damit Schuhe mehr Platz im Flur haben, sollten Sie hohe, schmale Regale wählen. Hier gibt es tolle Schranksysteme, die besonders viel Stauraum bieten und dabei für eine ordentliche Optik sorgen. Oder aber Sie packen die gerade nicht benötigten Paare in Kartons und verstauen sie im Keller, Dachboden oder Kleiderschrank.

Auch interessant: Kleine Küche? So holen Sie das Beste aus ihr heraus.

Möglichkeiten der Ablage vergessen

Beim Einrichten des Flurs sollten Sie unbedingt an eine Ablage denken. Schließlich ist das Erste, was viele beim Betreten der Wohnung tun, das Ablegen der Haustürschlüssel oder der Post. Hierfür sollten Sie einen kleinen Schrank oder eine Kommode aufstellen. Wenn dafür kein Platz ist, bietet sich vielleicht ein dekoratives Schlüsselbrett oder ein Briefkorb zum Montieren an die Wand als optimale Lösung an.

Zu funktional eingerichtet

Bei all den Planungen um genügend Stauraum sollten Sie aber nicht vergessen, dass der Hausflur auch ein schöner und einladender Raum sein sollte und nicht nur ein Durchgangszimmer. Hier können Sie schon einmal etwas von ihrer Persönlichkeit einbringen. Das erreichen Sie zum Beispiel mit Ihren Lieblingsfarben, schönen Deko-Elementen oder Familienfotos. Falls Platz für eine kleine Sitzgelegenheit ist, sollten Sie auch das ausnutzen. Vielleicht haben Sie auch noch ein Fleckchen für eine Pflanze frei, die etwas Leben in den Flur bringt. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Lesen Sie auch: So schaffen Sie sich auf Ihrem Balkon eine Wohlfühloase.

In acht Schritten zu einer stilvollen Einrichtung

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare