Fotostrecke: Die neue Schlichtheit – Japanische Ästhetik zieht ein

Zu den Grundprinzipien japanischen Designs gehört absolute Reduktion. Der Norweger Petter Neby ließ sich davon inspirieren und entwarf den sehr reduzierten Wecker AC 01.
1 von 5
Zu den Grundprinzipien japanischen Designs gehört absolute Reduktion. Der Norweger Petter Neby ließ sich davon inspirieren und entwarf den sehr reduzierten Wecker AC 01.
Von gradliniger Schlichtheit sind die Holzmöbel von Woodwork.
2 von 5
Von gradliniger Schlichtheit sind die Holzmöbel von Woodwork.
Oki Sato gibt seinen Produkten eine Geschichte:Die Farmin-Net-Leuchten (Carpenters Workshop Paris) sind aus Netzen gefertigt, die in der Landwirtschaft benutzt werden.
3 von 5
Oki Sato gibt seinen Produkten eine Geschichte:Die Farmin-Net-Leuchten (Carpenters Workshop Paris) sind aus Netzen gefertigt, die in der Landwirtschaft benutzt werden.
Ein Set ineinanderpassender Schüsseln besitzt jeder Mönch in einem Zen-Kloster. Der deutsche Designer Carsten Gollnick ließ sich davon für sein Holzgefäß-Set Engawa inspirieren.
4 von 5
Ein Set ineinanderpassender Schüsseln besitzt jeder Mönch in einem Zen-Kloster. Der deutsche Designer Carsten Gollnick ließ sich davon für sein Holzgefäß-Set Engawa inspirieren.
Die Glasschalen des Designers Oki Sato sind aus recycelten Cola-Flaschen hergestellt.
5 von 5
Die Glasschalen des Designers Oki Sato sind aus recycelten Cola-Flaschen hergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare