Ernährung

Kirschküchlein

+
Lassen sich gut in Muffinförmchen zubereiten: Diese Küchlein sind mit frischen Kirschen im Hochsommer ein besonderer Genuss.

- Kirschen haben bis in den August hinein Saison. Zum Backen sind Sauerkirschen (Morellen) am besten geeignet. Unterschieden wird zwischen den dunklen, weichfleischigen "Weichseln" und den bunten "Amarellen".

Kategorie: Kuchen

Zutaten:

750 g frische oder gefrorene Kirschen,

120 g Butter,

Mark einer halben Vanilleschote,

je 1 Messerspitze Abrieb von einer Zitrone und Orange,

120 g Mehl,

1 Messerspitze Backpulver,

120 g gemahlene Mandeln,

220 g Zucker,

1 Prise Salz,

5 Eiweiß

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und kleine Backförmchen oder ein Muffinblech einfetten und mit Mehl bestäuben. Die Kirschen waschen und entkernen. Die Butter zusammen mit dem Vanillemark und dem Zitrusfrüchteabrieb schmelzen. Das Mehl und das Backpulver mit den Mandeln, der Hälfte des Zuckers und dem Salz vermengen. Das Eiweiß mit der anderen Hälfte des Zuckers cremig schlagen. Anschließend die Mehlmischung und dann die Butter unter den Eischnee heben.

Die Förmchen zu zwei Dritteln mit dem Teig füllen. Anschließend die Kirschen darauf verteilen und die Küchlein in 20 bis 30 Minuten goldbraun backen. Um zu testen, ob sie durchgebacken sind, mit einem Stäbchen hineinstechen. Sobald kein Teig mehr daran hängen bleibt, sind sie fertig.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare