Mode

Kleiderkunst bei Marni, Volumen bei Ferragamo

+
Salvatore Ferragamo setzte auf Voluminöses, wie dieser überdimensioniert geschnittene Mantel beweist.

Mailand - Die Designer zeigen bei der Mailänder Modewoche verrückte Kontraste, überdimensionierte Schnitte und kunstvolle Arrangements. Welche Visionen haben Marni, Ferragamo und Aquilano.

Rimondi für 2015?

Mode wird im Frühjahr/Sommer 2015 zum Kunstwerk. Das italienische Label Marni stellte bei der Mailänder Modewoche

"Milano Moda Donna" (17. bis 22. September) Kleider vor, die sich in ihrer Komplexität jeder Beschreibung entziehen. Marni-Designerin Consuelo Castiglioni spielte mit Volumen, Falten, Asymmetrien und Materialkontrasten. Zunächst hielt sie die Modelle in schlichten Weiß- und Sandtönen, akzentuiert von einem schwarzen Judogürtel. Später fügte sie unter anderem Drucke mit großen Blüten und silberne Stickereien hinzu.

Auch bei Salvatore Ferragamo bringt die neue Mode viel Volumen mit. So waren überdimensioniert geschnittene Capes und Safarijacken mit trichterförmigen Ärmeln zu sehen. Zu den weiten ausgestellten Röcken kann man dann zum Beispiel eine kurze Lederjacke mit Fransenornamentik und Python-Bündchen tragen.

Bilder von Matisse übersetzten Aquilano.Rimondi als Druckmotiv für einige ihrer Modelle der vorgeführten Kollektion. Die Mode der beiden Designer Tommaso Aquilano und Roberto Rimondi ist stets ästhetisch. So überraschten Jacken mit gekonnt platzierten Faltenarrangements, bestickte Seidenkleider mit schmalen Leder-Trägern. Zarte Transparenz erhält florale Stickarrangements.

Gabriele Colangelo überzeugte mit viel Raffinesse. Seine weißen Mäntel waren Meisterwerke der Schnittkunst. Die Nadelstreifen der Anzüge lösen sich an manchen Stellen in Netzeinsätzen auf, und unter den Schlitzen von Bustierkleidern verbergen sich Flächen aus Spitze.

dpa

4580227

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare