1. WLZ
  2. Magazin
  3. Wohnen

Mandarinenbaum: So bringen Sie ihn schon im Winter zum Blühen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Katharina Küsters

Kommentare

Zu sehen ist ein Mandarinenbaum, an dem eine einzelne weiße Blüte wächst (Symbolbild).
Mandarinenbäume blühen mit der richtigen Pflege auch im Winter (Symbolbild). ©  imago images / Hanke

Ein Mandarinenbaum blüht eigentlich erst im Frühjahr. Doch Gartenfreunde, die die Pflege zur Winterzeit anpassen, haben eher etwas von der Blütenpracht.

Leipzig Zitrusbäume, zu denen auch der Mandarinenbaum gehört, sind nicht winterfest. Daher müssen sich Gartenfreunde zum Ende des Sommers frühzeitig um deren Überwinterung kümmern. Im Frühjahr erblühen die Bäume dann wieder und verzaubern unsere Terrassen oder Balkone mit ihrem mediterranen Flair. Wer nicht so lange warten möchte, kann mit ein paar Tricks den Mandarinenbaum schon im Winter erblühen lassen*, wie auch 24garten.de* berichtet. Die richtige Pflege ist dafür die Grundvoraussetzung.

Der Trick dabei ist, die Trockenzeit zu verschieben. Denn halten sich Gartenfreunde im Winter mit dem Gießen zurück und beginnen damit erst wieder im Februar, dann erblüht der Baum laut dem Mitteldeutschen Rundfunk im Frühjahr. Ziehen Pflanzenfans diese Trockenzeit vor und beginnen bereits im Spätsommer und frühen Herbst, dem Baum weniger Wasser zu geben, haben sie gute Chancen auf eine Mandarinenbaumblüte im Winter. Der Baum braucht dann jedoch weiterhin intensive Zuwendung und muss im Winter regelmäßig gegossen werden. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare