Royale Marotten

Ohne diese Haushaltsartikel geht Prinz Charles keinesfalls auf Reisen

+
Jede Reise von Prinz Charles muss genau durchgeplant sein (Symbolbild).

Jeder von uns hat diese paar Haushaltsartikel, ohne die wir nicht aus dem Haus gehen - doch Prinz Charles treibt das Ganze noch etwas auf die Spitze.

Die einen gehen nicht ohne ihr Kosmetiktäschchen auf Reisen, die anderen brauchen unbedingt die eigenen Handtücher oder Bademäntel - nicht so Prinz Charles. Der britische Royal bringt auf jeden Ausflug einige bestimmte Haushaltsartikel mit, die er von zuhause gewohnt ist.

Prinz Charles: Diese Haushaltsartikel müssen immer dabei sein

Tom Bower, britischer Investigativ-Journalist, berichtet in seinem Buch "Rebel Prince: The Power, Passion and Defiance of Prince Charles", welches der DailyMail vorliegt, von zahlreichen Marotten des englischen Thronfolgers. 

So hätte ein LKW schon einen Tag vor seiner Ankunft bei einem Freund in Nordengland eine ganze Wagenladung an persönlichen Gegenständen und Möbeln des Prinzen herangeschafft, ohne die er nicht auskommt. Darunter: Seine eigene Klobrille und Toilettenpapier in Premium-Qualität.

Auch interessant: Diese Dinge hat jeder faule Mensch im Haus.

Es geht noch weiter: Prinz Charles bringt eigene Möbel mit

Doch bei diesen skurrilen Mitbringseln macht der Herzog von Cornwall nicht halt: Obendrein wurde die gesamte Schlafzimmereinrichtung von Charles und Camilla mitsamt orthopädischem Bett und Leinenbettwäsche geliefert. Dafür musste das Gästezimmer des Gastgebers komplett ausgeräumt und neu möbliert werden.

Tags darauf folgte ein weiterer LKW, der Lebensmittel für den Prinzen vorbeibrachte - auf die Gastgeberqualitäten seines Freundes wollte er sich wohl nicht verlassen.

Lesen Sie hier, wie eine obdachlose Mutter mit eigenen Händen ein Haus baute - für 9.000 Euro.

So lassen Sie hässliche Dinge in der Wohnung  verschwinden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare