Ernährung

Rucola möglichst schnell aufbrauchen - Blätter welken schnell

+
Für längere Frische: Rucola in ein Tuch einschlagen und ins Gemüsefach legen.

München - Auf Pizza und Pasta oder als Beilage: Rucola gibt vielen Gerichten mehr Pep. Damit die Salatpflanze nicht welk wird, sollte sie möglichst rasch verzehrt werden.

So halten Hobbyköche die aromatischen Blätter länger frisch.

Rucola hält sich in der Regel höchstens zwei Tage im Kühlschrank, dann ist er meistens welk. Am besten schlagen Verbraucher die auch Rauke genannten Blätter in ein Tuch ein und legen sie bis zum Verzehr ins Gemüsefach, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern. Steht Rucola im Wasser, entziehe ihnen das wasserlösliche Stoffe. Gelbe Blätter sollten vor der Zubereitung aussortiert werden.

Am besten schmeckt Rucola roh. Wenn er erhitzt wird, verliert er sein Aroma und die geschmacksgebenden Senföle. Entweder wird er als Salat gegessen oder gehackt kurz vor dem Servieren über fertige Gerichte wie Pizza, Pasta oder Risotto gegeben. Auch die Samen von Rauke sind essbar, erläutern die Verbraucherschützer: Sie lassen sich wie Senfkörner einsetzen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare