Ernährung

Schlemmen auf der Grünen Woche - Alle Infos für Besucher

+
Neue Apfelsorten auf der Grünen Woche: In den Berliner Messehallen darf jetzt wieder nach Herzenslust verkostet werden.

Berlin - Schauen, staunen, schlemmen: Die Internationale Grüne Woche hat geöffnet. Rund 400000 Menschen werden erwartet. Was Gäste für einen Besuch in den Berliner Messehallen wissen müssen, hier im Überblick.

Die

Internationale Grüne Woche hat geöffnet. Bei der weltgrößten Agrarmesse in Berlin präsentieren sich 1658 Aussteller aus 68 Ländern. Erwartet werden mehr als 400 000 Gäste. Diesjähriges Partnerland ist Lettland. Die wichtigsten Infos für Besucher:

Dauer: 16. bis 25. Januar

Öffnungszeiten: 10.00 bis 18.00 Uhr, am 17., 23. und 24. Januar bis 20.00 Uhr

Ort: Messegelände Berlin, Messedamm 22, 14055 Berlin

Eintrittspreise für Privatbesucher:

- Tageskarte 14 Euro

- Gruppenkarte (ab 20 Personen) 12 Euro je Person

- Schüler/Studenten 9 Euro

- Happy-Hour-Ticket für eine Person, ab 14.00 Uhr 9 Euro

- Sonntags-Ticket 10 Euro

- Familienticket (2 Erwachsene, 3 Kinder bis zu 14 Jahren) 26 Euro

Tickets lassen sich auf der Webseite der Grünen Woche

bestellen.

Verkehrsverbindungen:

S-Bahn: S3, S5, S7, S75 bis Bahnhof Westkreuz, von dort S-Bahn Ring S 41, S 46 bis Messe Nord/ICC;

U-Bahn: U2 in Richtung Ruhleben, bis U-Bahnhof Kaiserdamm oder Theodor-Heuss-Platz;

Bus: M49, X34, X49, 139 bis Haltestelle Messe Nord/ICC; Bus 104, 349 bis Haltestelle Messegelände/ICC

Auto: Das Leitsystem "Messegelände" an den A10-Abzweigen "Drewitz", "Oranienburg", "Schönefelder Kreuz" und "Pankow" führt direkt auf die Stadtautobahnen A111, A115 (Avus) und A100 zum AB-Dreieck "Funkturm", Ausfahrt "Messegelände".

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare