Kirsche, Apfel und Co.

Sommerschnitt im Obstgarten

Der Baum steht in voller Pracht. Sobald die Früchte geerntet sind, ist es Zeit für einen Pflegeschnitt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
+
Der Baum steht in voller Pracht. Sobald die Früchte geerntet sind, ist es Zeit für einen Pflegeschnitt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Hobbygärtner haben im Juli alle Hände voll zu tun: Während Blumen in voller Blüte stehen, muss im Obstgarten bereits zurückgeschnitten werden. Der Sommerschnitt steht an.

Bonn (dpa/tmn) - Während die Blumen noch voll blühen und an den Kirschbäumen die reifen Früchte hängen, machen (Hobby-)Gärtner ihren Garten jetzt bereits fit für das nächste Jahr. Denn für einige Obst- und Beerenpflanzen ist im Juli der richtige Zeitpunkt für einen Sommerschnitt.

Für Steinobst wie Kirschen oder Pflaumen sowie für Kernobst - dazu zählen beispielsweise Äpfel und Quitten - ist nach der Ernte ein guter Zeitpunkt für einen Pflegeschnitt, teilt die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) mit. Der Sommerschnitt sollte bis Ende Juli oder Anfang August erfolgen.

Bei Erdbeeren empfiehlt die BLE, nach der letzten Ernte das alte Laub zurückzuschneiden und die Pflanzen zu düngen. Außerdem ist Ende Juli die beste Zeit zum Pflanzen neuer Erdbeeren, dann haben sie nämlich im laufenden Jahr noch genug Zeit zum Wachsen - und bringen schon im Folgejahr einen guten Ertrag.

Auch Beerenobst wie Sommerhimbeeren, Johannis- und Stachelbeeren können nun zurückgeschnitten werden. Unmittelbar nach der Ernte sollten dickere und ältere Triebe aus dichten Sträuchern ausgelichtet werden. Die damit erzielte bessere Belüftung beugt Krankheiten vor. Außerdem bilden sich Triebe, die im nächsten Jahr wieder fruchten.

© dpa-infocom, dpa:200715-99-799267/2

Video zum Sommerschnitt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare